Star Inn Hotel Hauptbahnhof, 1100 Wien

Das 2015 eröffnete Hotel von M&S Architekten liegt nur einen Steinwurf vom Wiener Hauptbahnhof entfernt und besticht durch seine auffällig strukturierte Fassade.

Ein Hotel mit einer LEED gold Zertifizierung ist keine Alltäglichkeit. Diese Auszeichnung erhält das Gebäude aufgrund ökologisch wertvoller Umsetzung, die unter anderem mit der kompakten Planung des Gebäudes erreicht werden konnte.

Dafür war bei der Einreichung ein §69- Widmungsverfahren nötig. Laut Bebauungsplan waren Arkadengänge vorgesehen, was sowohl aus Sicht der Statik als auch vom Oberflächen/Volumen-Verhältnis ungünstiger gewesen wäre. Um den kompakten Baukörper auch optisch ansprechend zu gestalten und den Lichteintrag pro Fenster zu vergrößern, wurde die Fassade mit trichterförmigen Fensterlaibungen ausgestattet. Das großflächige Raster überzieht das gesamte Gebäude, nur der Sockel ist abgesetzt. So hebt sich das Hotel aus der Vielzahl an Konkurrenz heraus.

Für den Bauherrn war eine schnelle Umsetzung essentiell – das Team konnte die Vorgaben in der Ausführung sogar noch übertreffen. Dazu verhalf unter anderem der Einsatz von Fertigteilen und vorinstallierten Schachtmodulen im Rohbau. Eine Bauzeit von 20 Monaten inklusive Innenausstattung kann sich sehen lassen! Diese Umsetzungsgeschwindigkeit war nicht zuletzt nur durch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Bauherrn und dem Generalunternehmer möglich.

Projektfakten

Ort: Gerhard-Bronner-Straße, Wien, Österreich

BGF: 11.657 m²
Baukosten: 19 Mio
Hotelkategorie: 3***plus
Anzahl: 300 Doppelzimmer

Partner

Auftraggeber:
Rhomberg Bau Gmbh
Generalunternehmer:
ARGE Porr Rhomberg
Statik und Bauphysik:
Buschina & Partner ZT GmbH
Elektro Planung:
Altherm Engineering GmbH
HKLS Planung:
ZFG Projekt GmbH
Brandschutz:
Kunz - die innovativen Brandschutzplaner
Zertifizierung:
ATP Sustain